Bei einer homöopathischen Behandlung müssen viele Aspekte berücksichtigt werden.

Es gibt kein Mittel gegen Schnupfen oder Rückenschmerzen oder Rheuma.

Homöopathie behandelt nicht die Krankheit sondern den Menschen. Das bedeutet, dass es die Aufgabe eines Homöopathen ist, herauszufinden, was genau die Eigenheiten (körperlich und seelisch) eines Menschen in seiner Krankheit sind. Diese Symptome an sich selbst herauszufinden, ist sehr schwer und die meisten mir bekannten Homöopathen behandeln sich aus diesem Grund nicht selbst.

Ebenso schwer ist es, Menschen mit denen man eng zusammenlebt (Kinder und Ehepartner) zu behandeln, da man nicht objektiv urteilen kann.